Mein Wahlkreis: Marburg-Biedenkopf II


Der Landkreis, insbesondere der Ostkreis und Marburg, sind meine Heimat. Ich bin in Neustadt aufgewachsen, habe in Amöneburg Abitur gemacht, in Marburg studiert und viele Jahre gelebt. Außerdem bin ich in Stadtallendorf ehrenamtlich aktiv und arbeite seit Jahren in Kirchhain.

Hier wurde ich vom Leben auf dem Land, meiner Familie, meinen Freundinnen und Freunden sowie von Menschen aus der Jugendarbeit und dem Ehrenamt geprägt. Seit 25 Jahren engagiere ich mich hier ehrenamtlich. Daher freue ich mich, nun meine Heimat im Hessischen Landtag vertreten zu dürfen. 

Der Wahlkreis Marburg-Biedenkopf II , bestehend aus der Universitätsstadt Marburg sowie den Gemeinden Neustadt, Stadtallendorf,  Amöneburg und Kirchhain, umfasst rund 139.000 Einwohnerinnen und Einwohner.

Marburg

Die Universitätsstadt Marburg ist mit 77.845 Einwohnerinnen und Einwohnern die größte Stadt im Landkreis
Marburg-Biedenkopf. Neben der Philipps-Universität bietet Marburg viele weitere Sehenswürdigkeiten wie das
Landgrafenschloss aus dem 11. Jahrhundert und die Elisabethkirche. Die Marburger Oberstadt ist mit ihrem
historischen Marktplatz und den vielen Fachwerkhäusern, in denen sich kleinen Läden und Cafés befinden, einen
Besuch wert und lädt jedes Jahr tausende Touristinnen und Touristen ein.

Copyright Bild: Patricia Grähling, Stadt Marburg 

Stadtallendorf

In Stadtallendorf leben rund 21.500 Einwohnerinnen und Einwohner. Bekannt ist die Stadt vor allem für das dort
angesiedelte Ferrero-Werk. Im Laufe der Jahre hat sich Stadtallendorf zur industriellen Mitte des Landkreises
entwickelt. Es finden sich aber auch historische Sehenswürdigkeiten wie die Burg Schweinsberg aus dem 13.
Jahrhundert oder die im Herrenwald gelegene Forstkapelle ‘Mariabild‘.




Bildrechte:  Zofia Szafarczyk , Stadt Stadtallendorf

Neustadt

Neustadt umfasst mehr als 10.000 Einwohnerinnen und Einwohner und liegt umgeben von Feldern und Wäldern
im Osten des Landkreises. Im Zentrum der Stadt liegt das historische Rathaus. Außerdem befindet sich in der
Kernstadt der Junker-Hansen-Turm, der größte Fachwerkrundbau der Welt.







Bildrechte: Stadt Neustadt (Hessen)

Kirchhain

Die am Rand des Burgwaldes gelegene Stadt Kirchhain zählt rund 16.800 Einwohnerinnen und Einwohner. Auch
in Kirchhain findet sich am Marktplatz das historische Rathaus im Fachwerkstil, wobei die ganze Stadt durch die
gut erhaltenen Fachwerkbauten geprägt ist. Weiterhin findet man hier die restaurierte alte Stadtmauer und den
dazugehörigen Hexenturm.


Bildrechte: Stadt Kirchhain 

Amöneburg

Die auf dem gleichnamigen Berg gelegene Stadt Amöneburg hat rund 5.000 Einwohnerinnen und Einwohner.
Bereits bei der Anfahrt sind historische Sehenswürdigkeiten wie die Schlossruine Amöneburg und die Stiftskirche
St. Johannes der Täufer zu sehen. Umgeben von Fachwerkhäusern liegt außerdem der historische Marktplatz.



Bildrechte: Andre Schlipp, Stadt Amöneburg